OnlyFans-Star Amouranth bietet Fans ein Date mit ihrer KI an

von Uschi Bornemann
24.05.2023
Handy mit Logo von OnlyFans
Sheldon Cooper/SOPA Images/LightRocket via Getty Images
Inhaltsverzeichnis:

Die populäre Streamerin Amouranth ist auf der Online-Plattform OnlyFans sehr präsent. Auf der Plattform verdient sie laut eigenen Angaben monatlich einen siebenstelligen Betrag. Konkret verdiente die junge Geschäftsfrau zu Beginn ihrer Tätigkeit rund 300.000 Dollar pro Monat. Doch Amouranth hat einige Mitarbeiter eingestellt, ein paar Fähigkeiten gebündelt und verdiente damit bald 1,6 bis 1,8 Millionen Dollar pro Monat. Jetzt hat die innovative Unternehmerin eine KI-Version entwickelt, die ihren Fans ein Date mit ihr ermöglicht. Mit ihrer künstlichen Version wohlgemerkt. Wie ist es dazu gekommen?

Amouranth hat finanziell vorgesorgt

Der bürgerliche Name von Amouranth lautet Kaitlyn Michelle Siragus. In den letzten Jahren ist sie von einem kontroversen Internet-Sternchen zu einer tüchtigen Geschäftsfrau aufgestiegen. Das Geld, das Amouranth durch die OnlyFans-Plattform verdient hat, wurde von ihr in Aktien angelegt. Zusätzlich hat die junge Dame eine Firma für Pool-Spielzeug übernommen. Auch als offizielles Playboy-Model hat Amouranth gearbeitet. 

Ehe nach unzähligen Drohungen geschieden

Die Streamerin steckte jahrelang in einer gewaltsamen Ehe fest. Ende des Jahres 2022 ist es ihr endlich gelungen, sich aus dieser zu befreien. Jetzt ist es Amouranth wichtig, einige fundamentale Änderungen in ihrem Leben vorzunehmen. Ihr Ehemann hat sie laut eigenen Angaben massiv bedroht. Amouranth hat dazu sogar ein Telefonat aufgenommen und mit ihren Fans geteilt. Er zwang sie zur Arbeit. 

Deckel liegt vor geöffnetem liegenden Einmachglas

Ein besonderes Geschäft von Amouranth

Ja, tatsächlich. OnlyFans-Star Amouranth verkauft ihre Fürze in einem Einmachglas. Damit bestätigt die junge Dame einmal mehr, dass sie nicht nur für ihre Freizügigkeit bekannt ist, sondern auch für ihren Geschäftssinn. Neben den Darmwinden, die in Gläsern eingefangen werden, gibt es noch ein besonderes Goody: In jedem Furz-Glas wird ein echtes Haar des Internet-Stars gegeben und das Glas auch noch handsigniert. Da die Ressourcen hier natürlich beschränkt sind, ist die Edition auf 1.000 Stück limitiert. Ein Furz-Glas kostet 1.000 Dollar. 

KI-Dating mit Amouranth

Die geschäftstüchtige Frau verkauft in Zukunft auch für einen Dollar pro Minute ihre Stimme. Genauer oder richtig gesagt: Ihre Stimme wird über eine KI imitiert. Auf der Plattform OnlyFans hat sie bereits viele erotische Inhalte für zahlende Kunden zur Verfügung gestellt. Die Nachfrage nach persönlichen Chats ist immer mehr gestiegen. Daher wird in Zukunft auf eine eigens geschaffene Amouranth-KI als Unterstützung für die Fans zurückgegriffen. 

„Al Amo“ 

Der Chatbot, der in Zukunft Amouranths Stimme imitiert, nennt sich liebevoll „Al Amo“. Um die KI mit den entsprechenden Daten zu füttern, wurden unzählige Livestreams, Videos und andere Voice-Aufnahmen von Amouranth analysiert und die KI damit gefüttert. Diese technische Entwicklung macht nun ein Date mit Amouranth möglich – rein virtuell natürlich und rein künstlich generiert. 

Junger Mann mit Kopfhörern beim Streamen in Dunkelheit

Was braucht man für ein Date? 

Grundsätzlich müssen Mann oder Frau – da gibt es keine Einschränkungen – über 18 Jahre alt sein. Der Kontakt mit der KI wird direkt aufgenommen, indem der KI eine Sprachnachricht geschickt wird. Bezahlt werden muss vorher. Da man nicht genau sagen kann, wie lange das Dating dauert, wird dafür ein Sparkonto aufgeladen, über das das Geld nach dem Date abgebucht wird. Das Tolle: eine KI ist multitaskingfähig und kann auf die Sprachnachricht sofort reagieren. Selbstverständlich beherrscht die KI den „dirty talk“. Das Interesse ist hoch. Zumindest 20.000 ihrer 1,8 Millionen Follower haben bereits Interesse signalisiert. 

Die KI befriedigt alle Bedürfnisse

Ziel ist es eindeutig, dass einsame Fans Zeit mit Amouranth verbringen können. Die Grenzen zwischen realen Erfahrungen und der virtuellen Welt verschwimmen durch die Interaktion mit Al Amo. Nutzer sollen eine „einzigartige Verbindung“ zu Amouranth aufbauen können. Amouranth – die echte – weist in einem Interview darauf hin, dass es ihr wichtig ist, alle Bedürfnisse ihrer Fans befriedigen zu können. Ein unvergessliches und unfassbares Erlebnis wird gewährleistet! 

Lassen Sie auch über Ihr erfolgreiches Unternehmen auf Aufdecker.com berichten!

Klicken Sie den Button, um zu besprechen, welche positiven Fakten wir über Ihr Unternehmen aufdecken können.